Ratgeber

Stubenwagen-Matratze: Schlafunterlage für alle Babykörbe

Foto: Ein weißer Stubenwagen über dessen Rand eine Babydecke hängt.

Der Stubenwagen ist ein praktischer Begleiter in den ersten Lebensmonaten. Bei der Auswahl der richtigen Stubenwagen-Matratze sollten Sie genauso wählerisch sein wie bei der Matratze für das Babybett, selbst wenn das Baby nicht die Nacht darin verbringt. Babys haben anfangs einen enormen Schlafbedarf und dabei ein großes Nähebedürfnis. Wenn Sie den Säugling tagsüber nicht ununterbrochen herumtragen wollen, das Kind Sie jedoch um sich haben will, kann ein Stubenwagen eine großartige Lösung sein. Ein Stubenwagen zeichnet sich durch ein etwas erhöhtes Gestell unter dem Babykorb aus, das mit Rollen versehen ist. So kann der Wagen in der Wohnung herumgerollt werden. Das Rollbettchen verfügt zudem über eine angenehme Höhe, aus der das Baby die Bezugspersonen leicht sehen kann und diese wiederum einfach hineingreifen können.

Regulär ist die Form der Stubenwagen-Matratze oval. Nur wenige Stubenwagen-Modelle sind rechteckig geformt. Das Design entspricht eher kleineren Gitterbetten oder Babywiegen mit Rollen. Die Größe einer Matratze für Stubenwagen hängt vom Stubenwagen-Korb und dessen Innenmaßen ab. Die Innenmaße der Körbe sind aufgrund der überwiegend traditionellen Herstellung aus Korbgeflecht stark schwankend. So ist zwar die Stubenwagen-Matratze 70x37 cm am häufigsten vertreten, daneben existieren jedoch zahlreiche nur wenige Zentimeter abweichende Matratzengrößen.

Stubenwagen-Matratze: punktelastisch gebettet

Foto: Ein Baby liegt nur mit Windel bekleidet ausgestreckt auf dem Bauch. Zwei Hände massieren den Rücken.Eine Babymatratze sollte in jedem Fall nicht zu weich sein, damit das Köpfchen nicht zu tief einsinken und es zu gefährlichem Atemrückstau kommen kann. Diese Regel gilt selbstverständlich auch für die Stubenwagen-Matratze. Denn auch wenn Sie den Stubenwagen ausschließlich tagsüber nutzen, während sie selbst wach sind, haben viele Eltern auch noch andere Dinge zu tun, als ununterbrochen das Neugeborene im Auge zu behalten – so großartig und wundervoll es auch sein mag. Die noch runde Wirbelsäule von Säuglingen befindet sich in ständiger Entwicklung im ersten Lebensjahr. Eine gute Stubenwagen-Matratze sollte also auf unterschiedliche Druckprofile reagieren können, ausreichend stützen und entlasten.

Atmungsaktive Stubenwagen-Matratze für angenehmes Schlafklima

Illustration: Ein Baby liegt in Rückenlage in einem Moseskorb.Eine Matratze für Stubenwagen sollte gute Durchlüftungseigenschaften bieten. Babys können ihre Körpertemperatur noch nicht selbst regulieren. Für die Temperaturregulierung sorgen die Erwachsenen mit den Jahreszeiten angemessener Kleidung oder einem Babyschlafsack. Auf eine Decke sollte wegen der eingeschränkten Motorik Neugeborener und der daraus folgenden Risiken von Überdeckung verzichtet werden. Die Matratze sollte nicht zu stark wärmen, um einem Hitzestau vorzubeugen.

Moseskorb – alternative Kinderbetten für Neugeborene

Illustration: Ein Moseskörbchen steht sicher auf einer Eckcouch. Eine Babyhand hält ausgestreckt eine Rassel über den Korbrand.Der Moseskorb, ein Korb mit Matratze, aber ohne Unterbau, entspricht der mobileren Variante des Stubenwagens. Der Stubenwagen kann zwar durch die daran montierten Räder in unterschiedlichen Zimmern aufgestellt werden, der Moseskorb ist allerdings noch einfacher in der Handhabung. Moseskörbe sind nicht kleiner, aber dennoch platzsparender als Stubenwägen. Die Innenmaße der beiden Babykörbe gleichen sich und für den Moseskorb kann eine Stubenwagen-Matratze verwendet werden. Der Rand des Korbes ist allerdings niedriger und an den Seiten befinden sich Henkel, mit denen der leere Korb einfach herumgetragen werden kann.

Achtung: Tragen Sie niemals den Säugling im Moseskorb herum, sondern nur den leeren Korb. Das Geflecht ist häufig aus Maisfasern gefertigt und die Tragelaschen nur für eine geringe Belastung ausgelegt. Der vergleichsweise niedrige Korbrand begünstigt zusätzlich das Sturzrisiko für Ihr Baby.

Durch das Fehlen des Fahrgestells, das für den Stubenwagen charakteristisch ist, kann der Moseskorb an vielen Stellen einfach abgestellt werden. Im Gegensatz zum eher im Raum stehenden Stubenwagen können Eltern das Kind im Moseskorb auf Sofa, Bett oder anderen niedrigen Möbeln, wie Kommoden oder der Waschmaschine, abstellen.

Achtung: Auch wenn der handliche Korb sich an vielen Orten abstellen lässt, behalten Sie die Sicherheit des Kindes stets im Auge. Stellen Sie den Korb stets so, dass er nicht versehentlich beim Toben größerer Geschwister oder der Hausarbeit hinunterfallen kann. Mobilitätssprünge können plötzlich kommen: Besonders agile Kinder, die sich bereits früh gern oder schwungvoll drehen, sollten in der Korbkonstruktion nicht unbedingt erhöht stehen. Beachten Sie auch, ob etwas über dem Baby hängt, das es interessant genug finden könnte, um danach zu greifen und ob dabei etwas auf das Kind herabfallen könnte.

Foto Ein Moseskorb auf einem Gestell mit Schaukelfüßen zur Babywiege umfunktioniert.

Um den Moseskorb zum Stubenwagen aufzurüsten, gibt es zusätzliche Gestelle, in die der Moseskorb hineingelegt werden kann. Einige Gestelle weisen abgerundete Füße auf, sodass sich der Moseskorb im Handumdrehen in eine Kinderwiege mit Schaukelfunktion verwandeln lässt.

Für was braucht man einen Stubenwagen?

Ein Stubenwagen bietet in den ersten Lebensmonaten des Säuglings eine sichere Ablagefläche, die einfach in jedes Zimmer sowie auf Balkon oder Terrasse geschoben werden kann. So ist Ihr Baby stets in Ihrer Nähe und Sie haben dennoch die Hände frei für jegliche Dinge, die Sie in der Zeit erledigen oder einfach mal sein lassen wollen, während das Kind schläft.

Wie lange bleibt ein Baby in der Wiege?

Stubenwagen, Babywiege und Moseskorb werden mit zunehmender Mobilität des Kindes unsicher. Stubenwagen und Wiege sind zudem in der Höhe nicht verstellbar und bergen ab dem Erwerb der Fähigkeiten Drehen und Hochziehen ein hohes Sturzrisiko. Der Moseskorb kann auf niedrigen Flächen oder dem Boden so lange genutzt werden, bis das Kind zu groß für die Schlafunterlage ist.

Was ist ein Moseskorb?

Ein Moseskorb ist ein weicher Korb mit Tragegriffen, der einem Stubenwagen ohne Unterbau und mit flacheren Wänden entspricht. Die Stubenwagen-Matratze passt von den Maßen und der Schnittform auch in den Moseskorb.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (6 Bewertungen, Durchschnitt: 4,33 von 5)
Loading...