Glossar

Matratze 70x200 cm – schmaler geht’s nicht

Illustration: BODYGUARD® Matratze 70x200 cm auf einem Bett im eingerichten Zimmer aus der Vogelperspektive.

Auch wenn sie in Vergessenheit geraten scheint, es gibt sie noch – die Matratze 70x200 cm. Ein Liebling für jene, die kaum Platz zum Schlafen brauchen, dafür mehr Bewegungsfreiheit im Schlafzimmer. Ist der Platz im Raum generell begrenzt, bietet sich eine Matratze 70x200 cm erst recht an. Die kleine Liegefläche der schmalsten Normgröße eignet sich vor allem für ruhige Einzelschläfer, als Alternative zur Luftmatratze für die Gäste oder für Kinder, deren Priorität beim Spielen statt beim Schlafen liegt.

Jetzt Matratze 70x200 cm kaufen

Wer schläft auf einer Matratze 70x200 cm?

Illustration: Schmale Personen zwischen 153 und 192 cm.

So gerne nachts gekuschelt wird, die Matratze 70x200 cm hat nur für Einzelschläfer genügend Platz, um sich in der Nacht zu erholen, allerdings für schmale Einzelschläfer. Ein separates Bett mit einer Matratze 70x200 cm kann als Gästebett dienen oder einer nächtlichen Flucht vor dem schnarchenden Partner. Auch für die Einrichtung eines Kinderzimmers kann die Matratzengröße in Betracht gezogen werden. Auf Matratzen der Standardlänge von 200 cm fühlen sich Menschen mit einer Körpergröße zwischen 153 cm und 192 cm wohl. So kann das ergonomische Liegen gewährleistet werden, ohne dass die Füße über die Matratze hinausragen oder die Wirbelsäule nicht richtig gestützt wird.

Schmalste Einzelschläfer-Matratze

Foto: Hochbett mit einer Matratze 70x200 cm.Großstädte nehmen an Einwohnern zu, dadurch muss mehr Wohnraum entstehen, zum Beispiel mittels Einraumwohnungen. Diese werden häufig von jungen, alleinstehenden Menschen bezogen. Schlafzimmer und Wohnbereich haben somit einen fließenden Übergang. Die Matratze 70x200 cm ist eine platzsparende Variante im Singlehaushalt. Um das volle Potenzial aus der Wohnung herauszuholen, wird der Schlafbereich so klein wie möglich gehalten. Ein schmales Hochbett mit einer Matratze 70x200 cm gibt dem Raum noch mehr Raum. Sollten sich zwei Singleschläfer gefunden haben, lassen sich deren Matratzen ganz einfach in einem 140x200 cm Bett kombinieren. So behält jeder seinen gewünschten Härtegrad. Um das Kuscheln ohne Besucherritze abzurunden, können die zwei Liegeflächen mit einem passenden 140x200 cm Topper vereint werden.

Vom Kinderbett zum Jugendbett

Kinder wechseln schon recht früh vom Kinderbett in ein größeres Bett. Eine Matratze 70x200 cm ist praktisch. Die Abmessungen sind meist ausreichend für die Kleinen und das schmale Bett lässt gleichzeitig genügend Platz zum Spielen. Die Matratze muss in dem Fall sowohl wildem Toben als auch langem Liegen für einen gewissen Zeitraum standhalten. Die schmalste Normgröße ist also perfekt, um die Zeit vom Kinderbett bis hin zum Jugendbett zu überbrücken. Wenn die plötzlichen Wachstumsschübe der Kleinen zu große Sprünge in die Breite machen, kann die schmale Matratze als Gästebett verwendet werden.

Für ein platzsparendes Gästebett

Foto: Eingerichtetes Gästezimmer mit Bett, Nachtisch und Kleiderschrank.

Sind die Kinder aus dem Haus, werden deren Zimmer gerne zum Gästezimmer umfunktioniert. Ein schmales Bett und die passende Matratze 70x200 cm sind ideal, um Freunden oder der Familie einen Schlafplatz für wenige Nächte anzubieten. 1,4 m² sind zwar nicht viel Platz, aber eine richtige Matratze ist gemütlicher als eine Luftmatratze oder Isomatte. Mit einer kleinen Kommode und einem Spiegel haben die Gäste ebenfalls die Möglichkeit, ihre Sachen für den Aufenthalt zu verstauen und fühlen sich direkt viel wohler.

Liegefläche vom Palettenbett erweitern
Die unübliche Matratze 70x200 cm landet vor allem bei Platzmangel in den deutschen Haushalten. Sollte sich das Platzmangelproblem bereits kurz nach dem Kauf in Luft auflösen, muss die 70x200 cm Matratze nicht entsorgt werden. Zum einen wird sie für Gäste genutzt, zum anderen lässt sich die Liegefläche erweitern. Zum Beispiel kann ein Palettenbett individuell an den gegebenen Platz angepasst werden. So wird die Matratze 70x200 cm mit einer Matratze 140x200 cm kombiniert und zu einem 210x200 cm großen Familienbett.
3D Foto: Schlafzimmer mit einem Palettenbett, darauf eine Matartze 70x200 cm und daneben eine Matratze 140x200 cm.

Nicht für alle Einzelschläfer geeignet

Die schmale Matratze 70x200 cm ist zwar ideal für Einzelschläfer in kleinen Räumen, allerdings nicht für jeden geeignet. Berücksichtigen Sie beim Kauf Ihr Schlafverhalten. Bewegen Sie sich viel in der Nacht, sollte trotz des geringen Platzmangels im Zimmer auf eine größere Variante wie die Matratze 90x200 cm ausgewichen werden. Ebenso findet nur eine Person Platz auf der 70 cm breiten Matratze. Wer nachts öfters Gesellschaft hat, sollte über eine größere Liegefläche nachdenken.

Matratze 70x200 cm – auch im Doppelpack möglich
Foto: Ein Pärchen schläft auf einem 140 cm breiten Bett aus der Vogelperspektive.

Eine Matratze 70x200 cm ist eindeutig für Einzelschläfer konzipiert, doch sie wird nicht nur von diesen gekauft. Pärchen, die sowohl Platz als auch Geld sparen möchten, aber von denen jeder einen anderen Härtegrad bevorzugt, greifen auf zwei Matratzen 70x200 cm zurück. In diesem Fall bietet sich ein durchgängiger Lattenrost an, zumal zwei einzelne 70x200 cm Lattenroste oft teurer sind. Der Lattenrost 140x200 cm ist der größte seiner Art. Sobald das Bett breiter als 140 cm wird, sollten zwei einzelne Lattenroste in Betracht gezogen werden, um genügend Stabilität zu gewährleisten. Achten Sie besonders bei großen Lattenrosten auf das Material. Buchenholz ist stabiler als das marktübliche Birkenholz. Der BODYGUARD® Lattenrost 140x200 cm ist aus echter Buche gefertigt und sorgt mit hochgeklapptem Kopf- und Fußteil für extra Komfort.

 

 

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (7 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...