Ratgeber

Auf links schlafen – die optimale Schlafposition

Foto in Vogelperspektive: Eine ältere Frau beim auf der linken Seite Schlafen.

Die Seitenschläferposition ist beliebt, und zwar zu recht. So lässt es sich gut kuscheln, das Schnarchen wird reduziert und Sodbrennen kann in der Linkslage vorgebeugt werden. Wussten Sie, dass es einen Unterschied macht, auf welcher Körperhälfte Sie schlafen? In der Frage, auf welcher Seite sollte man schlafen, sind sich die Experten einig: Auf der linken Seite schlafen ist aufgrund der Position der Organe in unserem Körper vorteilhaft.

Links schlafen für Magen, Milz und mehr

Illustration: Blick ins innere des Menschen und die Anordnung der Organe beim auf der linken Seite Schlafen.

Unser Magen ist linksseitig unter der Speiseröhre gelagert. Die Wahrscheinlichkeit eines Refluxes, also einem Rückfluss der Magensäure in die Speiseröhre, kann durch das auf der linken Seite Schlafen gesenkt werden. Auch die Bauchspeicheldrüse ist links im Körper platziert und ihre Verdauungsenzyme verteilen sich beim links Schlafen leichter in alle relevanten Regionen. Verdauungsprodukte gelangen besser vom Dünndarm in den Dickdarm. Abfallprodukte und Giftstoffe erreichen wiederum die Milz schneller, wenn Sie auf der linken Seite schlafen. Die Milz ist für das Lymphsystem und damit für die Blutreinigung wichtig. Zu guter Letzt wird das Herz entlastet, da es das Blut nicht gegen die Schwerkraft durch die linksgelagerte Hauptschlagader pumpen muss.

Nicht überoptimieren

Das Schlafen auf der linken Körperseite hat viele Vorteile. Doch nachts bewegen wir uns und wechseln dabei die Schlafposition, häufig sogar ohne es zu merken. Das ist gut und gesund. Wer auf der rechten Seite besser einschlafen kann, muss sich also nicht zwanghaft umgewöhnen. Ein gesunder Körper sucht sich in der Regel das, was gut für ihn ist. Vorausgesetzt, wir hören auf ihn.

Gut zu wissen:
Studien haben einen Zusammenhang zwischen der Schlafposition schwangerer Frauen und Totgeburten festgestellt. Ärzte empfehlen daher, im letzten Schwangerschaftsdrittel nur auf der linken Seite zu schlafen. Die untere Hohlvene bleibt auf diese Weise frei und die ungestörte Versorgung der Plazenta ist gewährleistet. Besonders die Rückenlage sollten Schwangere im letzten Trimester vermeiden, das Risiko für eine Totgeburt ist dann doppelt so hoch. Ein Seitenschläferkissen kann das versehentliche Drehen auf den Rücken verhindern und gleichzeitig unterstützt es die Seitenlage.

Foto: Eine schwangere Frau schläft auf der linken Seite.

 

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (5 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...