Ratgeber

Die Bett-Rückwand – Kopfteil der kreativen Art

Foto: Mehrere Kissen liegen auf einer Matratzen und sind an eine Bett Rückwand gelehnt.

Eine Bett-Rückwand verkleidet die Wand, an der das Bettgestell steht. Sie kann außerdem eine größere Variante des Kopfteils bilden. Bei der Gestaltung solcher Wände sind keinerlei Grenzen gesetzt und so lassen sich aus ausdruckslosen Schlafzimmern wahre Hingucker zaubern. Mit ein wenig handwerklichem Geschick können Sie eine Bett-Rückwand selber bauen und beliebig den eigenen Wünschen anpassen. Sogar zusätzliche Stauraummöglichkeiten lassen sich schaffen.

Mit einer Bett-Rückwand das Schlafzimmer aufwerten

Foto: Eine Person sitzt mit Laptop auf einem Bett und lehnt sich an die Bett-Rückwand an.

Wenn Sie ein Bettgestell mit Kopfteil besitzen, kann die Bett-Rückwand je nach Gestaltung die gleichen Anforderungen wie ein klassisches Kopfteil erfüllen. Das Kopfteil eignet sich für Menschen, die gerne viel Zeit im Bett verbringen. Ob im Bett fernsehen, am Laptop arbeiten, lesen oder frühstücken – an das Kopfteil lässt es sich bequem anlehnen. Eine Bett-Rückwand geht in der Gestaltung über das Kopfteil hinaus. Sie schmückt die Wand, an der das Bettgestell steht und kann gleichzeitig ein größeres Kopfteil bilden. So können Bettrückwände lediglich zu dekorativen Zwecken genutzt werden oder auch praktische Funktionen erfüllen, indem sie Ablagefächer oder Stauraum bieten. Eine Bett-Rückwand lässt sich nach Form und Geschmack individuell gestalten. Obwohl das klassische Kopfteil oder die Bettrückwand rechteckig sind, entwickeln sich immer mehr Modelle, die sich in eigenwilliger Form dem Bett anpassen. Die Bett-Rückwand sollte möglichst auf das Bett abgestimmt sein, damit es zum  Schlafzimmer passt.

DIY – Bettrückwand selber bauen

Foto: Nahaufnahme von Werkzeugen und Holzspänen.

Natürlich kann die Gestaltung einer Bett-Rückwand je nach Belieben in Auftrag gegeben werden, was jedoch oft mit hohen Kosten verbunden ist. Aus diesem Grund ist die Gestaltung einer solchen Wand eine beliebte DIY-Methode, vor allem weil sie sich genauestens den eigenen Vorstellungen anpassen lässt. Viele Bett Rückwand Ideen lassen sich mit einfachen Mitteln selbst gestalten. Was Sie dazu brauchen, ist handwerkliches Geschick und das richtige Werkzeug, angefangen von Bleistift, Zollstock, Wasserwaage, einem speziellen Kleber und gegebenenfalls einer Säge zum Zuschneiden der einzelnen Teile. Je nachdem, wie Sie Ihre Bett-Rückwand anbringen, sollten Sie zunächst darauf achten, dass die Wand für einen guten Halt möglichst glatt und eben ist. Anschließend messen Sie die Fläche an der Wand aus und prüfen mit einer Wasserwaage, ob sie in Waage ist. Und schon kann es losgehen.

Die gepolsterte Bett-Rückwand

Foto: Seitenansicht eines Bett mit gepolstertr Rückwand.

Wer für seine Bett-Rückwand Polster wählt, entscheidet sich für einen Klassiker. Gepolsterte Rückwände in Form von rechteckigen Wandkissen kommen typischerweise bei der Nutzung von Polsterbetten und Boxspringbetten zum Einsatz und geben dem Schlafzimmer eine gemütliche Atmosphäre. Eine solche Bettrückwand geht in vielen Fällen nicht nur in die Höhe, sondern über die Breite des Bettes hinaus, sodass passende gepolsterte Beistelltische integriert werden können. Sie können einzelne Wandkissen in beliebiger Größe und Farbe erwerben und sich Ihre Wand nach Belieben selbst kreieren. Ein schönes Bild ergibt sich, wenn Sie rechteckige und quadratische Wandkissen nutzen und als Muster anbringen. Falls die Wandkissen so breit wie das Bett sein sollen, sollten Sie die Maße der einzelnen Wandkissen beachten. Ansonsten müssen die Teile möglicherweise zugeschnitten werden, da sie sonst über die Bettbreite hinausragen.

Rückwände mit Stauraum

Foto: Frontalansicht eines Bettes mit dreieckiger Rückwand, die Stauraum für Bücher und Spielzeug bietet.

Falls sich bei Ihnen jede Menge an Gegenständen ansammelt und Ihr Beistelltisch keinen Platz mehr für die Unterbringung bietet, können Sie die Bett-Rückwand auch als Stauraummöglichkeit nutzen. Eine schöne Idee ist, Dinge wie Laptop, Bücher oder anderweitige Gegenstände in einer Nische in der Wand hinter dem Bett unterzubringen. Natürlich können Sie die Bettrückwand auch als Schrankwand nutzen, indem Sie oberhalb Ihres Bettes Schränke anbringen und zusätzlich noch größeren Stauraum schaffen, falls die Platzverhältnisse in Ihrem Schlafzimmer von vornherein beengt sind. Falls nicht anders gewünscht, sollten sich die Schränke farblich dem Bett anpassen.

Slatwall – Gestaltung einer Bett-Rückwand aus Holz

Foto: Teilansicht eines Betts, das vor einer Slatwall steht. Daneben steht ein Nachtkästchen mit kleiner Lampe.

Viele Menschen nutzen für Ihre Bett-Rückwand Holz, wodurch sich sogenannte Slatwalls mit der Zeit als beliebte Form etabliert haben. Die Rede ist von vertikalen Holzlatten, die die gesamte Kopfwand verkleiden. Ein solcher Stil passt in jedes Schlafzimmer und besonders gut in Räume im skandinavischen oder japanischen Stil, bei denen auf hölzerne Elemente gesetzt wird. Falls Sie sich eine Slatwall selbst bauen wollen, können Sie sich eine große Holzplatte kaufen, die auf die Maße Ihrer Kopfwand abgestimmt ist. Schneiden Sie die Holzlatten anschließend selbst zu. Zwar gibt es in den Baumärkten einzelne Holzlatten zu kaufen – diese sind aber recht teuer und können schief geschnitten sein, sodass sie sich für eine Bett-Rückwand weniger eigenen können. Am besten setzen Sie Ihre Rückwand aus Holz in Szene, indem Sie die Wand hinter dem Bett in dunkleren Farben streichen. Eine indirekte Beleuchtung durch kleine Nachttischlampen ermöglicht Lichteffekte, die die Holzstreben in die Höhe verlängern. Die helle Bett-Rückwand des Bettes fügt sich harmonisch in die Gestaltung. Wer ein kleineres Schlafzimmer hat oder wem es zu dunkel ist, kann zu helleren Farben greifen. Statt senkrecht können die Holzlatten auch je nach Geschmack horizontal installiert werden.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (4 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...