logo Bett1 infoportal-titre.svg
facebook instagram pinterest
Infoportal >Ratgeber

Ischias-Schlafposition: Wie schlafen bei Ischias-Schmerzen?

Titelbild Ischias Schlafposition: Eine Person sitzt am Rand eines Bettes und fasst sich an den unteren Rücken.

Welche Liegeposition bei Ischias-Schmerzen empfehlenswert ist, dürften sich alle fragen, die schon mal mit einem eingeklemmten, entzündeten oder gereizten Ischiasnerv zu tun hatten. Denn kurzfristig begegnest du dieser häufig sehr schmerzvollen Erfahrung am besten mit Entlastung des unteren Rückens, also der Lendenwirbelsäule. Langfristig ist Ruhe jedoch die falsche Therapie. Zu wenig Bewegung und ungesunde Sitzpositionen stehen im Verdacht, die Ischialgie überhaupt erst zu verursachen. Wenn du betroffen bist, ist es wichtig, die richtige Ischias-Schlafposition zu finden, um zumindest nachts für Entlastung zu sorgen.

Was ist der Ischiasnerv?

Illustration: Anatomische Darstellung des Ischiasnerv, der im Lendenbereich entspringt und sich von dort über das Gesäß in beide Beine fast bis zu den Füßen zieht.

Der umgangssprachlich meist einfach nur Ischias genannte Nerv ist im menschlichen Körper der längste und dickste seiner Art. Er entspringt an gleich mehreren Punkten im Lenden-Kreuzbein-Geflecht und zieht sich über das Gesäß in beide Beine bis in die Waden. Das erklärt, warum Komplikationen mit diesem Nerv besonders schmerzhaft sein können und warum es bei seiner Größe durchaus schwierig werden kann, eine entlastende Ischias-Schlafposition zu finden.

Merke: Rückenschmerzen ziehen ins Bein? Das können Ischias-Schmerzen sein.

Welche Ursachen kann ein schmerzender Ischias haben?

Foto: Eine Person hält ein Modell zweier Wirbel samt Bandscheibe in der Hand.

Mögliche Ursachen für Ischias-Schmerzen sind vielfältig. Weil sie häufig von einem Bandscheibenvorfall oder der meist vorausgehenden Bandscheibenvorwölbung ausgelöst werden, solltest du dich bei Verdacht auf „Ischias“ umgehend medizinisch untersuchen lassen.

Der in der Medizin Ischialgie genannte Schmerz kann eine ganze Reihe weiterer Gründe haben. Wie bei allen Nerven besteht die Möglichkeit, dass der Ischias etwa durch Wirbel eingeklemmt oder verletzt wird. Eine entzündete Bandscheibe oder Wirbelkörper in der Nähe des Ischias können dafür ebenso verantwortlich sein wie Tumore, Gelenkrheuma, Eiteransammlungen und Blutergüsse.

Ischias-Schlafposition: Wie den Nerv nachts entlasten?

Illustration: Auf dem Matratzenkern der BODYGUARD Matratze liegt eine Person in Seitenlage mit dem Rücken zugewandt; eine Linie symbolisiert die gerade Wirbelsäule und somit die Ergonomie der Matratze.

Bei der Suche nach der optimalen Ischias-Schlafposition im Internet findest du viele Tipps und Anleitungen, die teilweise bemerkenswert detailliert und präzise ausfallen. Während die einen dazu raten, in Rückenlage auf einer harten Schlafunterlage eine möglichst gerade Schlafposition einzunehmen, empfehlen andere die Seitenlage mit angewinkelten Beinen. Die Argumentationen sind mitunter so fragwürdig, wie die Anforderungen an die optimale Ischias-Schlafposition individuell verschieden. Natürlich kann es keine pauschale Ischias-Schlafposition-Empfehlung geben – einzig die Matratze sollte die darauf liegende Person ergonomisch betten.

Ischias-Schlafposition: ergonomisch liegen

Du liegst ergonomisch, wenn die Wirbelsäule ihre natürliche Doppel-S-Krümmung beibehalten kann. Dadurch werden sowohl Gelenke als auch Muskulatur entlastet. In milden Fällen kann das dem Ischias-Schmerz entgegenwirken und somit den Heilungsprozess unterstützen. Eine besonders empfehlenswerte Schlafposition gibt es dabei nicht. Grundsätzlich ist das nächtliche Wechseln zwischen verschiedenen Lagen am gesündesten. Das passiert in der Regel ganz automatisch im Schlaf. Bewegung sorgt Tag und Nacht dafür, dass dein Körper gleichmäßig belastet und gut durchblutet wird.

Ischias-Schlafposition: individuelle Lösung finden

Foto: Eine Person liegt im Bett und fasst sich mit schmerzverzehrtem Gesicht an den Rücken.

Es kann sein, dass du bei akuten Ischias-Schmerzen andere Schlafpositionen bevorzugst als sonst. In der Bauchlage ist die Wahrscheinlichkeit, für eine Entlastung der Wirbelsäule zu sorgen, geringer als im Vergleich zur Rücken- und Seitenlage. Doch auch hier gibt es keine allgemeingültigen Empfehlungen. Probiere aus, welche Schlafpositionen dir am wenigsten Schmerzen bereiten. Solange du keine Schmerzmittel einnimmst, gibt dir dein Körper hier durch das Schmerzsignal direktes Feedback zur Ischias-Schlafposition. Zögere dennoch nicht zu lange, Beschwerden medikamentös zu lindern. Klar sind Schmerztabletten keine Dauerlösung, wenn du allerdings vor Schmerzen nicht weißt wie du liegen sollst, ist dir auch nicht geholfen.

Ischias-Schlafposition: Risiko Schonhaltung

Foto: Eine Person steht und fasst sich mit beiden Händen an den unteren Rücken.

Eine Schonhaltung nehmen betroffene Personen ein, um akute Beschwerden zu lindern. Das Problem daran: Die Schonhaltung mag sich zwar kurzfristig gut anfühlen, kann die eigentliche Ursache aber noch verschlimmern – es entsteht ein Teufelskreis. In diesem Fall können Schmerzmittel in Kombination mit einer Physiotherapie dazu beitragen, dass du überhaupt erst dazu in der Lage sind, eine gesunde Ischias-Schlafposition einzunehmen. Das Risiko Schonhaltung unterstreicht die Notwendigkeit, dass du jede Art von Ischias-Schmerz ärztlich untersuchen lassen solltest.

Übungen bei Ischiasschmerzen

Übungen bei Ischiasschmerzen: Eine Person liegt auf einer Isomatte auf dem Boden und hat die Beine parallel zum Rumpf auf einem Stuhl hochgelegt.

Suchst du tagsüber Entlastung, können einige Ischias-Hausmittel Abhilfe vom Schmerz verschaffen. Es gibt beispielweise einige hilfreiche Übungen. Du kannst zum Beispiel eine Weile die Beine hochlegen:

Ischias-Ruheschmerz: Lässt der Schmerz selbst nach einer Ruhephase mit angewinkelten Beinen nicht nach, solltest du dich umgehend in ärztliche Behandlung begeben.

Allzu lange solltest du nicht ruhen. So schmerzhaft es klingen mag: Bewegung verschafft langfristig Abhilfe. Übungen bei Ischiasschmerzen sind daher vielfältig. Spazierengehen ist empfehlenswert, weil es relativ schonend den Bewegungsapparat beansprucht und dadurch die Selbstheilung fördern kann. Verbringst du viel Zeit am Schreibtisch, achte nicht nur auf eine ergonomische Sitzposition, sondern darauf deine Sitzhaltung regelmäßig zu verändern. Unterbrich das Sitzen immer wieder, streck dich und lauf ein wenig herum. Auch ein Gymnastikball kann eine gute Ergänzung zum Bürostuhl bieten.

Omas Hausmittel gegen Ischias

Auch Wärme oder Kältereize sind hilfreiche Ischias-Hausmittel. Sie regen die Durchblutung an und verschaffen zumindest eine zeitlang Linderung. Die Ursache des Schmerzes behebst du damit allerdings nicht. Beachte bei der Ischias-Behandlung mit Temperatur-Reizen, dass du weder zu kalte noch zu heiße Hilfsmittel verwendest, um die weder Verbrennungen noch Erfrierungen zuzuziehen. Auch die Dauer der Anwendung solltest du zeitlich beschränken, damit der Ischias-Nerv sich nicht an den Reiz gewöhnt.

Ischias-Behandlung mit Wärme:

Ischias-Behandlung mit Kälte:

Ischias-Schmerz: Immer ärztlich abklären lassen

Foto: Eine Person liegt auf einer Behandlungsliege; eine andere Person mit weißem Kittel fasst ihr mit beiden Händen an den Rücken.

Ein eingeklemmter oder verletzter Ischiasnerv ist eine sehr schmerzhafte Erfahrung, muss aber nicht immer zu Schlimmerem führen und klingt meistens nach wenigen Tagen bis Wochen wieder von alleine ab. Das abzuwarten, ist jedoch alles andere als empfehlenswert. Denn neben dem bereits erwähnten Bandscheibenvorfall kann auch eine Verengung des Wirbelkanals, eine Instabilität der Wirbelsäule, Borreliose, Gürtelrose, Rheuma oder Diabetes mellitus dahinterstecken – um nur einige der ernsthafteren Ursachen zu nennen. Auch während einer Schwangerschaft kann der Ischias häufig schmerzen – die richtige Schlafposition in der Schwangerschaft kann diese und einige andere Beschwerden lindern. Manchmal drückt der Fötus auf den Nerv, manchmal ist es auch hier ein Bandscheibenvorfall. Kurzum: Beschwerden am Ischiasnerv solltest du immer ärztlich untersuchen lassen!

Wie lange dauert eine Ischiasentzündung?

Ischias Symptome, die auf einen geklemmten oder verletzten Nerv zurückgehen, verschwinden meist nach wenigen Tagen oder Wochen. Die Probleme können bei ausbleibender Ischias Behandlung allerdings schlimmer werden. Der Nerv kann sich statt zu heilen entzünden. Daher ist es wichtig frühzeitig professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen.

Ischiasnerv-Schmerzen was tun?

Was sollte man bei Ischiasschmerzen nicht tun? Und was kannst du machen, um Ischias Symptome schnell wieder loszuwerden? In jedem Fall lass die Ursachen ärztlich abklären. In der Praxis erhältst du auch entsprechende Medikation, sodass du mit Bewegung den Ischiasnerv lösen kannst.

Wo liegt der Ischiasnerv?

Der Ischiasnerv entspringt im Lendenbereich und zieht sich an beiden Beinen hinab bis in die Waden. Rückenschmerzen ziehen ins Bein ist daher ein klares Warnsignal dafür, dass du den Ischiasnerv behandeln lassen musst.

Das könnte Sie auch interessieren: