Ratgeber

Spannbettlaken Boxspringbett – welches ist das richtige?

Foto: Spannbettlaken Boxspringbett; im Fokus der bezogene Topper

Wer sich beim Bettenkauf für ein Boxspringbett entschieden hat, braucht das passende Spannbettlaken. Boxspringbetten sind dabei alles andere als flexibel: Herkömmliche Laken reichen oft nicht aus, weil Matratzen für Boxspringbetten meist etwas höher sind und zudem häufig ein Topper daraufgelegt wird.

Spannbettlaken schützen Matratze und Topper vor Verschmutzung und tragen zum Schlafkomfort bei. Ein Rundum-Gummizug fixiert das Laken und gewährleistet einen straffen Sitz, auch in unruhigen Nächten. Ist es allerdings zu lasch, wirft es Falten. Ist es zu stramm, springt es von der Matratze oder zieht die Ecken des Toppers hoch. Auch optisch kann ein Spannbettlaken das Boxspringbett aufwerten, indem das Laken farblich auf den Bezug des Boxspringbettes abgestimmt ist.

Jetzt Spannbettlaken bestellen

Spannbettlaken Boxspringbett – was soll bezogen werden?

Beim Spannbettlaken fürs Boxspringbett haben Sie die Qual der Wahl: Je nach Aufbau und Ausstattung können Sie entweder nur die Matratze, die Matratze zusammen mit dem Topper oder nur den Topper beziehen.

Drei Fotos nebeneinander: 1. Spannbettlaken nur auf der Matratze, 2. Spannbettlaken auf Matratze und Topper, 3. Spannbettlaken nur auf dem Topper des Boxspringbetts

Haben Sie zuhause die amerikanische Variante eines Boxspringbettes, also ohne Topper, beziehen Sie wie üblich nur die Matratze. Sollte Ihr Boxspringbett einen Topper, aber Ihre Matratze keinen Bezug haben, empfiehlt sich ein Spannbettlaken fürs Boxspringbett, das sowohl Matratze als auch Topper beziehen kann. Somit ist ein Verrutschen beider Elemente unwahrscheinlicher. Allerdings können gängige Spannbettlaken dabei an ihre Grenzen geraten. Matratze und Topper zusammen sind meistens höher als nur die Matratze – das Laken könnte dadurch zu stark gespannt sein. Ist die Matratze mit Stoff überzogen, reicht es aus, nur den Topper zu beziehen. Für diesen Zweck gibt es extra Spannbettlaken, die die Höhe des Toppers berücksichtigen, damit das Laken dennoch einwandfrei sitzt.

Spannbettlaken Topper

Da Topper deutlich niedriger als Matratzen sind, würden herkömmliche Spannbettlaken überlappen und dadurch lästige Falten werfen. Trotz Gummizugs sitzt das Laken nicht mehr straff genug. Topper-Spannbettlaken schaffen genau dafür Abhilfe. Im Gegensatz zu anderen Spannbettlaken fürs Boxspringbett sind diese auf die niedrige Höhe angepasst und sorgen bei Toppern für einen perfekten Halt. Jedoch zieht es bei zu starker Spannung die Ecken nach oben oder unten, was den Topper beschädigen kann.

Foto: mit einem Spannbettlaken bezogener Topper auf der BODYGUARD® Matratze

Darüber hinaus gibt es Split-Topper-Spannbettlaken. Sollte Ihr Boxspringbett elektrisch verstellbar sein, bietet sich solch ein Spannbettlaken fürs Boxspringbett an. Durch Einschnitte im Laken lassen sich beide Betthälften unabhängig voneinander verstellen, ohne dass dafür zwei einzelne Topper-Spannbettlaken benötigt werden.

Spannbettlaken Boxspringbett – worauf beim Kauf achten?

Das richtige Spannbettlaken erhöht den Schlafkomfort. Dafür muss es gut sitzen und sich gut anfühlen. Der Stoff kann sowohl weich, rau, glatt, wärmend als auch kühlend sein. Ein Spannbettlaken fürs Boxspringbett aus Jersey ist zum Beispiel weich und elastisch, während Satin ein glattes und weniger elastisches Material ist. Im Gegensatz zum Jersey-Spannbettlaken rutscht ein Satin-Bettlaken leichter von der Matratze. Die verschiedenen Materialeigenschaften haben wir hier zusammengetragen.

Foto: das zusammengerollte BODYGUARD® Jersey-Spannbettlaken

Größenangaben beachten

Egal, ob Matratze samt Topper oder nur die Matratze bezogen wird, das Spannbettlaken fürs Boxspringbett soll weder zu locker noch zu fest sitzen. Üblicherweise kauft man ein Spannbettlaken in denselben Maßen wie die Matratze. Aufgrund des Gummizuges bieten Hersteller auch Laken mit einem gewissen Spielraum an. Zu groß sollte dieser Spielraum aber nicht sein. So kann es vorkommen, dass Sie für Ihr 180x200 cm Boxspringbett ein Spannbettlaken in den Maßen 140–200x200 cm erwischen. Dieser relativ große Spielraum führt dazu, dass das Laken bei kleinen Matratzen Falten wirft oder von größeren abspringt. Noch schlimmer wird es, wenn auch noch die Steghöhe von Laken und Matratzen nicht zusammenpassen.

Foto: Ein mit Klebeband fixiertes Spannbettlaken auf einer Matratze symbolisiert, wie schwer es ist, ein zu straffes Spannbettlaken aufzuziehen.

Steghöhe ermitteln: Damit das Spannbettlaken fürs Boxspringbett trotz richtiger Breite und Länge auf der Matratze bleibt, sollten Sie die Steghöhe ermitteln. Mit Steghöhe ist die Gesamthöhe aller zu beziehenden Elemente gemeint. Messen Sie daher die Höhe der Matratze, falls Sie nur diese beziehen wollen. Genauso messen Sie die Höhe von Matratze und Topper, wenn Sie beides zusammen beziehen möchten.

Spannbettlaken Boxspringbett – wie richtig beziehen?

Grundsätzlich können Sie nicht viel falsch machen, wenn Sie Ihr Boxspringbett beziehen. Entweder ist das Spannbettlaken auf links gedreht oder Sie haben die lange Seite mit der kurzen vertauscht, wie es beim Spannbettlaken Boxspringbett 180x200 cm am ehesten passieren kann. Viel wichtiger ist es, dass Sie sich Gedanken darüber machen, was Sie beziehen wollen. Ist es ausschließlich die Matratze, die Matratze mit Topper oder vielleicht nur der Topper? Wenn Sie noch zusätzlich eine Matratzenauflage zum Schutz der Matratze oder des Toppers nutzen, muss das Spannbettlaken fürs Boxspringbett drei verschiedene Elemente vereinen – Matratze, Topper und die Auflage. Berücksichtigen Sie die Größe und Steghöhe, damit Ihr Spannbettlaken richtig sitzt.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...