Glossar

Matratzenschoner 90x200 cm: Schutzschicht für die beliebte Matratzengröße

Illustration: Eine mit einem Matratzenschoner 90x200 cm überzogene Bodyguard-Matratze.

Matratzenschoner 90x200 cm sind Bettwaren, die zum Schutz der Matratze eingesetzt werden. Auch aus hygienischen Gründen kann ihre Verwendung sinnvoll sein. Im Gegensatz zum Topper dienen sie nicht dazu, den Liegekomfort zu verändern, sondern ihr Zweck ist allein der Schutz der Matratze.

Matratzenschoner 90x200: eine sinnvolle Ergänzung?

Foto: Ein unbezogenes Bett mit Bettdecke in Nahaufnahme.

Ein Matratzenschoner 90x200 cm passt optimal auf das beliebteste Matratzenformat hierzulande: die Matratze 90x200 cm. Somit eignet er sich in erster Linie für Betten, die von einer Person benutzt werden. Das Format kann aber auch verwendet werden, wenn zwei Matratzen 90x200 zu einer Liegefläche 180x200 cm kombiniert werden.

Aus welchen Gründen macht die Anschaffung eines Matratzenschoners also Sinn? Zunächst einmal sollten Sie überlegen, für welche Matratzenseite der Schoner gedacht ist. Zur Verfügung stehen sowohl Produkte, die auf die Oberseite der Matratze gelegt werden als auch solche, die an der Unterseite zum Einsatz kommen.

Eine zusätzliche Schicht für die Oberseite

Weit häufiger verbreitet sind Matratzenschoner 90x200 cm für die Oberseite. Aus hygienischen Gründen werden sie in Krankenhäusern und Hotels verwendet und bilden dort eine Schutzschicht für die Matratze vor Schweiß, Schuppen und Schmutz. Häufig bestehen die Matratzenschoner aus Materialien wie Molton oder Polyester und sind regelmäßig bei hohen Temperaturen waschbar.

Foto: Drei frisch bezogene Krankenhausbetten stehen nebeneinander.

Das macht sie nicht nur für die Nutzung in Hotels und Krankenhäusern interessant. Auch in privaten Haushalten können sie eine Ergänzung für ein Bett 90x200 cm sein. Matratzenschoner schützen die Matratze vor Abnutzung und Schmutz. Im Gegensatz zu einem Topper, der auf ähnliche Weise an der Matratze befestigt wird, dienen sie jedoch nicht dazu, das Liegegefühl einer Matratze zu verändern. Der Matratzenkern wird bei der Verwendung eines Matratzenschoners 90x200 cm genauso beansprucht wie bei der Nutzung ohne Matratzenauflage.

Kombinationsmöglichkeiten von Matratzenschonern

Falls Sie einen Matratzenschoner gemeinsam mit einem Topper verwenden wollen, sollten Sie gut darauf achten, dass die Atmungsaktivität gewährleistet bleibt. In diesem Fall kann auch eine Matratze mit waschbarem Bezug eine Alternative zum Schoner sein. Der Bezug der BODYGUARD® Matratze kann regelmäßig bei 60 °C gewaschen und somit von Schmutz, Keimen und Milbenbefall befreit werden. Die gemeinsame Verwendung von BODYGUARD® Matratze und BODYGUARD® Topper ist durch die Atmungsaktivität und die abgestimmte Ergonomie gut möglich.

Jetzt Topper kaufen

Einen ähnlich guten Schutz wie ein Matratzenschoner 90x200 cm, kann eine Matratze mit waschbarem Bezug unter Umständen auch bieten. Der Matratzenbezug aus dem innovativen Material HyBreeze® ist beispielsweise angenehm weich und trotzdem robust in der Verarbeitung. Zudem ist er schnelltrocknend und lässt sich leicht von der Matratze lösen und wieder befestigen. Er bietet somit bereits alle Eigenschaften, die an einen Matratzenschoner gestellt werden.

Bei Allergien kann ein Encasing helfen

Im Falle einer ausgeprägten Hausstauballergie ist ein Encasing eine sichere Lösung. Allerdings sollten Sie beim Kauf darauf achten, dass das Encasing gute atmungsaktive Eigenschaften aufweist, ansonsten können sich schnell Stockflecken auf der Matratze bilden. Dasselbe gilt für wasserdichte Matratzenschoner 90x200 cm, die für Personen eine Option sein können, die inkontinent sind. In diesem Fall kann ein Matratzenschoner 90x200 cm auch für ein Bett 180x200 cm geeignet sein. Wenn in einem geteilten Bett nur eine Person von Inkontinenz betroffen ist, kann es ausreichend sein, wenn nur eine der Matratzen mit einem speziellen Matratzenschoner 90x200 cm wasserdicht bezogen wird.

Jeweils nur eine Matratze in einem geteilten Bett mit einem Matratzenschoner 90x200 cm zu beziehen, kann eine Überlegung wert sein, wenn nur eine der Personen allergisch auf Hausstaubmilben reagiert. So entsteht ein zusätzlicher kleiner Schutz, der jedoch durch regelmäßige Pflege beider Matratzenseiten aufrechterhalten werden muss.

Foto: Nahaufnahme von Wassertropfen auf einem Matratzenschoner.

Wenn eine Matratze 90x200 cm in einem Jugendzimmer in Einzelnutzung verwendet wird, kann ein Matratzenschoner 90x200 cm beispielsweise in Erwägung gezogen werden, wenn es ein sehr kleines Zimmer ist, in dem das Bett nicht nur ein Ort zum Schlafen, sondern auch ein Aufenthaltsort ist. In diesem Fall kann ein Matratzenschoner 90x200 cm wie ein Tagesbett genutzt werden und die Matratze so tagsüber vor Ablagerungen schützen. Da die Optik in diesem Fall auch eine Rolle spielt, stehen Matratzenschoner 90x200 cm bunt gemischt zur Verfügung.

Matratzenschoner 90x200 cm als Unterlage

In reichhaltiger Auswahl sind Matratzenschoner 90x200 cm für die Unterseite verfügbar. Sie erfüllen einen ähnlichen Zweck wie ihre Pendants für die Oberseite, allerdings unterscheiden sie sich in Optik und Funktion deutlich. Merkmale wie Stoffqualität oder Atmungsaktivität spielen aber auch bei dieser Variante eine wichtige Rolle.

Foto: Eine Person lädt Bettwäsche in eine Waschmaschine.

Ein Matratzenschoner 90x200 cm eignet sich vor allem dafür, der Matratze zu mehr Halt auf dem Lattenrost zu verhelfen und sie vor Abrieb zu schützen. Der Schoner wird in diesem Fall als zusätzliche Polsterung zwischen Matratze und Lattenrost angebracht. Befestigt wird er mit Hilfe von Klebenoppen direkt am Lattenrost. Dadurch erhält die Matratze einen besonders rutschfesten Sitz. Bei einem Matratzenschoner 90x200 cm für die Unterseite sollten Sie darauf achten, dass das Produkt leicht anzubringen und wieder abnehmbar ist. Gelegentlich sollte der Schoner in die Wäsche gegeben werden, denn auch an der Unterseite der Matratze sammeln sich Schweiß und Milben an.

Als Material für einen Matratzenschoner 90x200 cm für die Unterseite wird oft Polyester oder Vlies verwendet. Ein Matratzenschoner als Unterlage hat den Vorteil, dass er von unten isoliert, allerdings sollten Sie auch bei diesem Produkt auf gute Atmungsaktivität achten, ansonsten besteht die Gefahr, dass sich Stockflecken unten an der Matratze und auf dem Lattenrost bilden.

Sollte man einen Matratzenschoner benutzen?

Ein Matratzenschoner kann die Matratze vor Verschmutzung schützen. Das Liegegefühl wird durch die Auflage allerdings nicht positiv beeinflusst. Innovative Matratzenbezüge wie der HyBreeze® Funktionsbezug können durch ihre pflegeleichten und atmungsaktiven Eigenschaften eine echte Alternative zu Matratzenschonern sein.

Welcher Matratzenschoner ist der beste?

Das meistverwendete Material für Matratzenschoner ist Molton. Der Baumwollstoff ist leicht zu reinigen und wird oft auf Hotelbetten verwendet. Auch in Krankenhausbetten kommt es zum Einsatz, da Molton gemischt mit Polyurethan gute wasserdichte Eigenschaften aufweist.

Was kommt unter die Matratze?

Ein Matratzenschoner für die Unterseite dient vor allem dazu, die Matratze vor Abrieb auf dem Lattenrost zu schützen. Außerdem sorgt er für einen festeren Halt der Matratze. Beliebte Materialien sind Polyester und Vlies.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (4 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...